Unsere Themen

9

Made in Göttingen

9

Göttingen genießen

9

Um Göttingen herum

9

Einkaufserlebnisse

9

Sport & Freizeit

9

Kultur & Wissenschaft

Unser Newsletter

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich.

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn du das Formular ausfüllst und absendest, bestätigst du, dass die von dir angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

Services

9

Stadtführung buchen

Präsentiert von

Kiessee Göttingen
Startseite » Sport & Freizeit » 10 Dinge, die man im Sommer in Göttingen machen muss

Die besten Tipps für Göttingen im Sommer 2022

14. Juli 2022
Sommer und Sonnenschein in Göttingen. Der eine genießt die Wärme, die andere sucht nach Möglichkeiten, um der Hitze aus dem Weg zu gehen. Die Stadt bietet vielfältige Aktivitäten - für Sonnenanbeter oder Sommermuffel gleichermaßen. Die zehn besten Tipps bekommt ihr hier.

In Göttingen könnt ihr im Sommer viel erleben. Bei Hitze könnt ihr den hohen Temperaturen entfliehen und genauso könnt ihr sie sinnvoll nutzen. In und um Göttingen gibt es zahlreiche Ausflugsziele, wo ihr die wärmste Zeit des Jahres ganz nach euren Vorlieben genießen könnt.

Ins Schwimmbad gehen

Das kühle Nass genießen

Ein klassischer Tag in den warmen Sommermonaten beinhaltet einen Besuch im Freibad. Göttingen hat mehrere Schwimmbäder. Aber normal kann doch jeder. Neben den konventionellen Schwimmbädern, gibt es auch zwei Naturbäder. Schwimmen ohne Chlor ist ein wahrer Genuss im Sommer. Das Parkbad Weende und das Naturerlebnisbad Grone laden in den Sommermonaten zum Baden ein. Ganz natürlich könnt ihr im Wendebachstaussee und im Seeburger See das Wasser genießen.

Parkbad Weende
Das Parkbad Weende ist eines der Naturbäder, die im Sommer für Abkühlung sorgen.
Foto: Göttingen Tourismus & Marketing / Mischke

Museumsbesuch schafft Abkühlung

Kultur mit Klimaanlage

Das neu eröffnete Forum Wissen und das Kunsthaus Göttingen zeigen Wissenschaft und Kunst und bieten noch dazu eine Abkühlung in ihren klimatisierten Gebäuden. Aktuell zeigen beide Museen jeweils eine Sonderausstellung als Partnerprojekt zur “documenta fifteen” in Kassel.

So arbeitet die Wissenschaft

Im Forum Wissen liegt der Schwerpunkt der Hauptausstellung darauf, zu zeigen, wie in der Wissenschaft gearbeitet wird. Dazu könnt ihr nicht nur verschiedene Exponate anschauen, die verdeutlichen, wie Wissenschaftler*innen ihre Forschungsergebnisse erlangen. Ihr könnt auch selbst aktiv werden.

Kunstausstellungen im Wechsel

Unterschiedliche Künstler*innen haben die Möglichkeit, im Kunsthaus Göttingen ihre Kunstwerke auszustellen. Das führt zu einem regelmäßigen Wechsel der dort gezeigten Kunstwerke. Sogenannte Testläufe zwischen den großen Ausstellungen geben den Künstler*innen Gelegenheit neue Ausstellungsformen auszuprobieren. Ihr dürft hautnah dabeisein.

Bücherturm Forum Wissen
Im Forum Wissen wird gezeigt, wie in der Wissenschaft gearbeitet wird.
Foto: Göttingen Tourismus und Marketing / Mischke

Die Natur entdecken

Im Schatten der Bäume

Bei heißen Temperaturen sorgen nicht nur Museen mit Klimaanlage für eine Abkühlung. Im Stadtwald, im alten Botanischen Garten oder auf dem Wall, im Schatten der Bäume, lässt es sich auch bei Hitze aushalten. Dabei könnt ihr euch inmitten der Natur entspannen und die Seele baumeln lassen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Mein Göttingen (@meingoettingen)


Solltet ihr euch dann doch nach ein bisschen mehr Action sehnen, dann spaziert doch durch den Göttinger Stadtwald und sucht am Wegesrand nach den Waldblättern, die dort in kleinen Häuschen versteckt sind.

Vom Stadtwall geht es direkt in den alten Botanischen Garten.
Foto: Göttingen Tourismus und Marketing / Mischke

Coole Events in der City

Feste und Kultur

Der Göttinger Kultursommer bietet viele unterschiedliche und coole Events in der City. Zusätzlich ist das Gänselieselfest ein großes Event, das die Innenstadtstraßen füllt. Als Höhepunkt des Gänselieselfests wird eine lebendige Vertreterin des Göttinger Wahrzeichens für das kommende Jahr gewählt. Dieses Spektakel solltet ihr auf keinen Fall verpassen.

Beim Gänselieselfest wird das Gänseliesel für das kommende Jahr gewählt.
Foto: Göttingen Tourismus und Marketing / Mischke

Ein Bummel über den Wochenmarkt

Saisonales aus der Region

Bei einem Stadtbummel durch die Innenstadt kommt ihr am Dienstag-, Donnerstag- und Samstagvormittag am Wochenmarkt vorbei. Hier gibt es viele verschiedene saisonale Produkte aus der Region. Auf dem Wochenmarkt in Göttingen findet ihr auch viele Dinge, die ihr als Mitbringsel mit nach Hause nehmen könnt, wie Marmeladen, Brotaufstriche, Öle oder Würzsaucen.

Auf dem Göttinger Wochenmarkt gibt es regionale und saisonale Lebensmittel.
Foto: Göttingen Tourismus und Marketing / Mischke

Open Air Veranstaltungen besuchen

Unter freiem Himmel

Göttingen kann auch Open Air – und zwar in verschiedenen Formen. Im August startet das Open-Air Festival im Kaiser Wilhelm Park unter dem Motto “Musik im Wald”. Wer nicht so sehr auf Festivals steht, ist im Open Air Kino im Freibad am Brauweg besser aufgehoben. Baden, abtrocknen, Film gucken – den Sternenhimmel gibt’s gratis dazu. Live gespieltes Freiluft-Theater könnt ihr auf der Waldbühne Bremke bestaunen. In dieser Saison wird “Die Schöne und das Biest” gegeben.

Im Freibad am Brauweg werden in den Abendstunden Filme gezeigt.
Foto: Göttingen Tourismus und Marketing / Mischke

Lauschige Plätze

Stärkung in den Hinterhöfen

Entspannung gibt es auch in unseren Geheimtipps für Plätze in Hinterhöfen, die nicht jeder kennt. Dort könnt ihr abseits des Trubels essen, trinken und feiern. Zu unseren Geheimtipps gehören Villa Cuba, Nudelhaus, Esprit, The Queens Head, P-Cafe und Apex. Lasst euch selbst von den Köstlichkeiten überzeugen.

In den Hinterhöfen Göttingens wartet die eine oder andere Köstlichkeit.
Foto: Göttingen Tourismus und Marketing / Mischke

Tretbootfahren auf dem Kiessee

Action auf dem Wasser

Solltet ihr auch im Sommer Action mögen und heiße Temperaturen schrecken euch nicht ab. Dann nutzt doch die Gelegenheit, auf dem Kiessee Tretboot zu fahren. Egal ob alleine, mit Freund*innen oder mit der Familie, in den Tretpausen könnt ihr auch mal die Beine in den See halten. Nur Baden ist hier verboten.

Auf dem Kiessee kann man mit Tretbooten fahren.
Foto: Göttingen Tourismus und Marketing / Mischke

In Cafés und Kneipen setzen

Die Studentenstadt bietet viele Möglichkeiten

Zwischen dem Tretbootfahren auf dem Kiessee und der Stadtführung am Abend bleibt genug Zeit, um sich in Ruhe in einer der zahlreichen Cafés und Kneipen zu stärken. Vor allem dadurch, dass Göttingen eine Studentenstadt ist, gibt es in der City zahllose verschiedene Kneipen, Gaststätten und Restaurants. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wer nur einen Snack für unterwegs sucht, ist auch in Göttingens Eisdielen gut bedient.

Eis ist zwischendurch ein guter Snack.
Foto: Göttingen Tourismus und Marketing / Mischke

Eine Stadtführung mitmachen

Abends die Stadt erkunden

Natürlich könnt ihr Göttingen im Sommer auch in Begleitung von Gästeführer*innen erkunden. Die schönsten Ecken und Gegenden der Stadt werden in den Stadtführungen gezeigt und dazu gibt es noch viele interessante Informationen über Göttingen. Falls euch das in der Mittagssonne zu warm ist, könnt ihr euch auch für eine Stadtführung in den Abendstunden, in der Unterwelt Göttingens oder für eine abendliche Kneipentour entscheiden.

Die Stadtführung “Geheimnisse alter Gewölbekeller” führt euch in die Unterwelt Göttingens.
Foto: Göttingen Tourismus und Marketing / Mischke
Dein wöchentlicher Newsletter für Göttingen!

Dein wöchentlicher Newsletter für Göttingen!

Das Team des Mein Göttingen Magazins wirft wöchentlich einen Blick auf ein spannendes Thema aus Göttingen und informiert dich über Veranstaltungen, Konzerte und Events in Göttingen. Gleich abonnieren!

Hat geklappt, wir haben dir eine Bestätigungs-Mail gesendet.