Herbststimmung im Alten Botanischen Garten

Draußen unterwegs sein und die Natur in ihrer ganzen Farbenpracht genießen: Dieser Herbst eignet sich perfekt, um Göttingen (neu) zu entdecken. Wir waren im Alten Botanischen Garten unterwegs und haben ein bisschen Herbststimmung für euch eingefangen.

Wegen der Corona-Pandemie sind die Gewächshäuser und der Bereich innerhalb des Stadtwalls vorerst geschlossen. Der Freilandbereich ist aber weiterhin geöffnet (Stand 03.11.20) – und sogar bei Regenwetter einen Besuch wert! Mehr Infos zu Öffnungszeiten und Hygienekonzept findet ihr auf der Website der Universität. 

Alter Botanischer Garten: Im Herbst besonderer Charme

Klar, der Alte Botanische Garten ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Im Herbst hat der Garten aber noch einmal einen ganz besonderen Charme. Wer sich in dieser Jahreszeit auf verschlungenen Wegen durch die botanische Vielfalt treiben lässt, merkt sicher schnell: Die bunten Farben sind das beste Rezept gegen schlechte Regenwetter-Laune!

Über 100.000 Besucher*innen pro Jahr

Aus gutem Grund hat der historische Garten am Wall etwa 100.000 Besucher*innen im Jahr: Der Alte Botanische Garten ist die wohl schönste Grünanlage in der Innenstadt. Er ist bei eingesessenen und Teilzeit-Göttinger*innen genauso beliebt wie bei Tourist*innen, die auf der Suche nach den schönsten Seiten der Stadt sindWer beim Schlendern mal richtig durchatmen will, ist im Botanischen Garten richtig aufgehoben.

Botanische Garten als “hortus medicus” gegründet

Der Alte Botanische Garten hat einen berühmten Gründer: Albrecht von Haller legte den Garten 1736 – kurz nach der Gründung der Universität – als „hortus medicus an. Auch heute noch spielt der Garten in Forschung und Lehre eine bedeutende Rolle.

Botanischer Garten ist wichtiger Lebensraum

Der Botanische Garten am Wall ist nicht nur schön anzusehen, sondern ist auch ein wichtiger innerstädtischer Lebensraum für viele Tiere. Vögel, kleine Säugetiere, Amphibien und eine Vielzahl an Insekten fühlen sich hier wohl. Der Garten ist für sie ein Rückzugsgebiet mitten in der Innenstadt.

Die Sammlung des Gartens umfasst einige vom Aussterben bedrohte Pflanzen, die Dank des Engagements vieler fleißiger Hände erhalten und vermehrt werden. Mit etwa 17.000 verschiedene Pflanzenarten beherbergt der Alte Botanische Garten die zweitgrößte Sammlung in Bezug auf den Artenreichtum in ganz Deutschland.

Freunde der botanischen Gärten in Göttingen

Ihr wollt den Alten Botanischen Garten unterstützen? Dann schaut doch mal bei den Freunden der Botanischen Gärten in Göttingen vorbei. Hier könnt ihr nicht nur spenden, sondern auch ganz praktisch mit anpacken und in Exkursionen, Veranstaltungen und Führungen selbst zu Expert*innen werden.